Förderangebote


Förderschwerpunkte & Lehrpläne

stehen in enger Beziehung zueinander.

An der Dillenberg-Schule werden diese Schwerpunkte individuell gefördert.

Förderschwerpunkt Lernen

Bei Förderbedarf in den Bereichen:

  • Denken und Gedächtnis
  • sprachliches und soziales Lernen
  • Wahrnehmung und Motorik
  • Emotionalität und Interaktion

Angebote:

  • Förderdiagnostik
  • individuelle Förderprogramme zur motorischen, kognitiven, sprachlichen, emotionalen und sozialen Entwicklung
  • Förderung von Lernstrategien

Förderschwerpunkt Sprache

Bei Förderbedarf in den Bereichen:

  • Artikulation und Grammatik
  • Wortschatz, Wortfindung und Sprachverständnis
  • Kommunikation
  • Redefluss
  • Stimme
  • Schriftsprache

Angebote:

  • vorschulische Förderung
  • Förderdiagnostik
  • Sprachförderung in Kleingruppen
  • individuelle sprachfördernde Maßnahmen im Unterricht
  • Elternberatung und Elterntraining
  • Kooperation mit Fachdiensten
  • Fortbildungen

Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Bei Förderbedarf in den Bereichen:

  • Kontrolle von aggressivem Verhalten
  • Aufmerksamkeitssteuerung
  • Ängste
  • Bindungssicherheit
  • Selbstwertgefühl
  • Sozialverhalten in Gruppen

Angebote:

  • besonderes Erziehungskonzept
  • individuelle Unterrichtsgestaltung
  • intensive Elternarbeit
  • Zusammenarbeit mit Fachdiensten
  • Kooperation mit Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Fortbildungen

Infobroschüre "Die bayerische Förderschule" als PDF herunterladen.


im Bereich emotional­soziale Entwicklung

Der Klassenrat

Was ist der Klassenrat?

Der Klassenrat ist ein fester Bestandteil im Stundenplan der Schüler /-innen der Dillenberg-Schule im Rahmen des Projektes „S.T.A.R.K werden“. Er wird in allen Jahrgangsstufen zusammen mit der Klassenlehrkraft und einem Mitglied des Sozialteams wöchentlich abgehalten. Die Schüler/ -innen tauschen sich hier über selbstgewählte Themen in einem gemeinsamen Klassenforum aus. 

 

Was sind Themen im Klassenrat?

Im Klassenrat wird über aktuelle Probleme und Konflikte, aber auch über positive Entwicklungen in der Klassen- und Schulgemeinschaft gesprochen. Weiterhin erhalten die Schüler –/innen die Möglichkeit, Wünsche und Vorschläge für die Schulentwicklung einzubringen sowie gemeinsame Projekte und Unternehmungen zu planen.

 

Wie läuft ein Klassenrat ab?

Die Schüler /-innen stehen im Mittelpunkt, übernehmen feste Rollen, finden gemeinsame Ideen oder Lösungsvorschläge und stimmen gemeinsam demokratisch über Entscheidungen ab. Durch die regelmäßig stattfindenden Sitzungen gibt es die Möglichkeit, festgelegte Entscheidungen oder Ziele immer wieder zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Ziele des Klassenrats

Stärkung der Selbstverantwortung

Die Schüler/ -innen:

  • führen den Klassenrat selbständig durch.
  • bringen eigene Inhalte in den Klassenrat ein.
  • lernen, Ideen und Projekte selbständig anzugehen und umzusetzen.

 

Förderung kooperativer und kommunikativer Fähigkeiten

Die Schüler/ -innen:

  • tauschen sich unter Beachtung zentraler Gesprächsregeln über selbstgewählte Themen aus.
  • arbeiten im gemeinsamen Austausch an Lösungen und Umsetzungsmöglichkeiten und stimmen darüber demokratisch ab.

 

Förderung der Konfliktfähigkeit

Die Schüler/ -innen:

  • sprechen in einem sachlichen Rahmen über Konflikte und Probleme innerhalb der Klassen- und Schulgemeinschaft.
  • beraten und entscheiden über mögliche Lösungen.
  • überprüfen die Wirksamkeit getroffener Maßnahmen.

 

Förderung demokratischen Handelns

Die Schüler/ -innen:

  • haben die Möglichkeit gleichberechtigt Themen in den Klassenrat einzubringen und über erarbeitete Lösungsmöglichkeiten, Ideen oder Konsequenzen abzustimmen.
  • lernen, eigene Rechte, Interessen und Bedürfnisse in der Klassen- und Schulgemeinschaft wahrzunehmen.

Aktuelle Ideen und Projekte der Schüler /-innen im Rahmen des Klassenrates

  • Einrichtung eines Fitnessraumes im Schulgebäude
  • Mitwirkung der Schüler /-innen bei der Gestaltung eines Schul-T-shirts (Schul-T-shirt-Wettbewerb)